Valerie Lux

Editor-in-Chief of Theorieleben.de

Valerie Lux is a lecturer for political education and philosophy and freelance journalist.

Lux went to high school in Sydney, Australia and graduated at the Rudolf Steiner School in Hannover, Germany. Afterwards she worked 2010 in several NGO’s for human rights in the Armenian city of Vanadzor in Middle East.

Starting from 2011 she studied in Finland and Bavaria political science and philosophy in Berlin. After her thesis about multicultural citizenship  and right-wing conservatism in 2015 she was for a short time employed at the German Federal Agency for Political Education (bpb).

Two years ago Lux cycled 3000 kilometres through the post civil-war countries of the Balkans as a correspondent for the politics of ethnic conflicts.

Lux‘ political bias is objectivity.

Valerie Schult I

Valerie Lux

Journalismus

Bundespolitik (Verteidigung)

Landespolitik (Niedersachsen)

Kommunalpolitik (Hannover).

+ Kultur.

– Skills –

Fragen stellen.

Office Germany / Valerie Lux

Jordanstr 26A, 30173 Hannover

Arbeitszeit werktags: 10:00 – 18:00

valerielux [at] posteo.de

Für journalistische Hinweise, bitte diese Verschlüsselung nutzen.

Moderationsanfragen über die Moderationsagentur eventpeppers.

Über die Speaker*innen-Liste Anfragen zu Vorträgen.

Telefon: +49 [0]1573/6769160

Twitter ǀ Instagram ǀ Snapchat  lux_valerie

 

Valerie Lux ist in ihrem Lehrbeauftragtenberuf und als Moderatorin der parteipolitischen Neutralität und Objektivität verpflichtet.  Als Journalistin dient sie,  nach § 1 Niedersächsischem Pressegesetz, der freiheitlichen demokratischen Grundordnung. Valerie Lux ist keine Politikerin.

 

Valerie Lux (*geb. Schult) ist seit 2014 Chefredakteurin von Theorieleben.de

Frau Lux ist Dozentin für Philosophie und politische Bildung und freie Journalistin in Norddeutschland.

Nach dem sie in Sydney, Australien und Hannover, Deutschland zur Schule gegangen war, arbeitete sie 2011 in mehreren Nichtregierungsorganisationen für Menschenrechte in der armenischen Stadt Vanadsor in Vorderasien.

Sie studierte Politikwissenschaften an der bayrischen Universität Passau und den Aufbau skandinavischer Wohlfahrtsstaaten an der Universität Turku in Finnland. In Berlin  widmete sie der Ethik und der Philosophie an der Humboldt-Universität.

Lux lebte drei Monate im Kloster Samye Ling in Schottland, Großbritannien.

Nach ihrer Abschlussarbeit 2015 über eine vergleichende Analyse von Multikulturalismus und Rechtsextremismus am Forschungsinstitut für Philosophie Hannover arbeitete sie fűr kurze Zeit in der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) in Berlin.

Vor zwei Jahren radelte sie als Reisejournalistin drei Monate durch die Ex-Bürgerkriegsstaaten Jugoslawiens.

Porträt

24-Jährige radelt alleine 3000 Kilometer

(9/2015, Hannoversche Allgemeine Zeitung)

 


Journalistische Arbeitsproben

Nachrichten / Landespolitik Niedersachsen

Interview mit Jusitzministerin Niewisch-Lennartz

(Neue Presse, 12. Juli 2017)

Reportage Inland / Kommunalpolitik Hannover

Das Schweigen der Huren

Zum 1. Juli 2017 tritt das neue Prostitutionsschutzgesetz in Kraft.

(Neue Presse, 30.06.2017)

Reportage Ausland / Bundespolitik

Sonnige Tage in Bad Prizren.

Der Kosovo gilt jetzt als sicheres Herkunftsland. Sieht die NATO das auch?

(Der Freitag, 04.11.2015)

Reportage Kultur

Das sind die Macher vom Snntg-Festival

(Campus 0511 Blog der Hannoverschen Allgemeine Zeitung 03.07.2017)

Fernsehen

22. Deutscher Präventionstag

(H1-Abendnachrichten 0511/tv.lokal, 19.06.2017)

 

 


Upcoming

 

Aktuelle Politik

13. August 2017,

Fuchsbaufestival

„Bundestagswahl in the Air“

Der langwierige amerikanische Wahlkampf hat gezeigt, dass viele Menschen sich verstärkt aus Identitäts- und Zugehörigkeitsgründen für einen Kandidaten entscheiden. Konkrete inhaltliche Fragen, die den Kern von Politik ausmachen, rücken zugunsten von interpretationsfähigen Werten in die zweite Reihe. Einerseits erhalten notwendige Kämpfe für Minderheitenrechte dadurch einen wichtigen Auftrieb. Gleichzeitig bekommen greifbare Gesetzesvorschläge und Fragen der horizontalen gesellschaftlichen Umverteilung oft zu wenig Aufmerksamkeit. Im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 diskutieren PolitikwissenschaftlerInnen und AktivistInnen, wie diese Entwicklung zu bewerten ist und wie sie zu positiven konkreten Änderungen führen kann.

Podiumsgäste: Valerie Lux (Politikwissenschaftlerin), Volkan Agar (Politikwissenschaftler),  Shaheen Wacker (Aktivistin), Tarik Tesfu (Aktivist). Moderation: Paul Dombrowski.

13.08.2017, 13:00, Zytanien-Gelände, Lehrte

Aktuelle Politik

Moderation: Valerie Lux

Podiumsdiskussion aller Bundestagskandidaten fűr den Wahlkreis 47.

Maria Flachsbarth (CDU), Matthias Miersch (SPD), Roland Panter (BŰNDIS90/DIEGRŰNEN), Harald Klotz (FDP), Jessica Kaußen (DIE LINKE), Sabine Ehrke (AFD)

15. September 2017, 18:00, Leinevorplatz

In Kooperation mit der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) in Niedersachsen e.V.

Eintritt frei.

 

Aktuelle Politik

15. Oktober 2017

Moderation: Valerie Lux

„Bezahlbarer und lebenswerter Wohnraum – ein Schlüssel zur gerechteren Gesellschaft?

Diskussion mit Vertretern des Niedersächsischen Sozialministeriums, der Bauhaus Universität Weimar und der Leibniz Universität Hannover.

Bundesfachseminar Menschenrecht Wohnen, Deutscher Frauenring e.V.

10:30 – 12:00, Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33, Hannover.

Eintritt frei.

 

Philosophie / Journalismus

Vortrag & Diskussionsrunde am 26. Oktober 2017

Die Rechtfertigung von Meinungs- und Pressefreiheit

Dozentin: Valerie Lux

In Zeiten von Fake News, Facebook und Trump Tweets auf Twitter stehen die traditionellen Medien im Sturmfeuer der Kritik. Ist eine objektive Berichterstattung überhaupt möglich? Dieser Vortrag mit offener Diskussionsrunde möchte zu  den theoretischen Wurzeln der Freiheit  zurückgehen –  die Freiheit zu denken, seine Gedanken zu artikulieren und diese zu verschriftlichen. Argumente von Denkern der europäischen Ideengeschichte für Meinungs- und Pressefreiheit werden vorgestellt  und konkret mit der digitalen Lebenswirklichkeit im 21. Jahrhundert verglichen. Jede/r ist herzlich eingeladen mit zu diskutieren. Keine Vorkenntnisse, nur Neugier ist erforderlich.

18:30 – 21:00, Volkshochschule Hannover-Garbsen, Planetenring 35

 

Aktuelle Politik / Philosophie

Die lange Nacht der Philosophie

Vortrag und Diskussionsrunde am 2. November 2017

Das Rechtssystem und die persönliche Moral

Dozentin: Valerie Lux

Vor 2000 Jahren starb der Philosoph Sokrates für seine Überzeugung, dass er sich an Gesetze zu halten habe, die die staatliche Gemeinschaft aufstellte. Im Jahr 2017 beschäftigt der Bundestagsabgeordnete Diether Dehm aus Hannover, den wegen neun Morden verurteilten RAF-Terroristen Christian Klar. Beide Ereignisse stehen symptomatisch für den Umgang der Moral gegenüber staatlichen Gesetzen.  Sokrates stellte das Funktionieren des Rechtsstaates über seinen Wunsch zu leben – der rechtstaatlich gewählte Politiker Dehm lässt sich von einem Mann beraten, der den Tod anderer Menschen für seine Moral in Kauf nimmt. Dieser Vortrag informiert über die  Entstehung des  Rechtssystem von Philosophen wie Habermas über Kant und lädt anschließend alle Interessierten ein, die Frage zu diskutieren: entspricht das Grundgesetz eigentlich meiner persönlichen Moral?

18:30 – 21:00, Volkshochschule Hannover-Garbsen, Planetenring 35

 

Philosophie

Coachingseminar – der ethische Kompass am 29.-30. September 2017

Das Ende der Gewissheiten

Dozentin: Valerie Lux

Die Politische Ethik befasst sich mit der Frage, inwieweit der Staat in das Leben seiner EinwohnerInnen aufgrund von einer bestimmten Vorstellung von Moral eingreifen darf. Aber nicht nur in der Politik, auch in unseren privaten Handlungen sind wir oft mit widersprüchlichen Moralvorstellungen  konfrontiert, wie wir ein gutes Leben führen sollten.

Soll die Bundeswehr sich stärker an Auslandseinsätzen beteiligen? Wer Ja sagt, ist in der Ethik eine Anhängerin des Konsequentialismus. Soll gewerbsmäßiger Sex gegen Geld erlaubt bleiben? Wer hier mit Nein antwortet, vertritt eine Ethik der Deontologie.  Egal ob es sich um Außenpolitik oder Wirtschaftspolitik handelt, hinter politischen Entscheidungen steht immer ein bewusster Wert.

Viele Fragen in der Politik, im Beruf, aber auch in unserem persönlichen und ganz intimen Alltag sind im Kern ethische Streitfragen. Um solche Fragen als solche überhaupt zu erkennen und einer Entscheidung zuzuführen, sind ethische Kompetenzen hilfreich. Diese diplomieren einen zwar nicht zur Expertin der Moral, sie helfen aber, in konfliktträchtigen Situationen einen wohlbegründeten Standpunkt einzunehmen.

Blockseminar, 29.-30.09.2017 jeweils 14:00 – 17:00.  Ada-und-Theodor-Lessing Volkshochschule Hannover, Burgstraße 14, Hannover-Mitte.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Aktuelle Ereignisse mit philosophischen Theorien analysiert / Philosophical theories connected to political news.

%d Bloggern gefällt das: